Tag 9 – 23.05.2017

Typisch irisch 

Mein vorletzter Tag bricht an und ich mache mich langsam an die Rückreise, da es nach Dublin noch einige Kilometer zu fahren sind. Mein Plan für heute ist es aber nicht, wieder Landschaften zu fotografieren und ich habe auch keine geplanten Fotostopps. Ich fahre einfach los mit der Idee, typisch irische Dinge, Architektur und Menschen zu fotografieren und zwischendurch, dort wo es mir gefällt spontan anzuhalten.

Zu meiner nächsten Unterkunft brauche ich dreieinhalb Stunden mit Unterbrechungen, durch ein Radrennen in dem ich irgendwie lande und einem kleinen Stadttrip, bei dem ein Cappuccino und ein Kuchen natürlich nicht fehlen dürfen. 😀

Im “Glasson Country House Hotel” angekommen, nutze ich das volle Programm, erst die Sauna, die man extra für mich noch anmacht und danach setze ich mich noch in einen Massagestuhl. Abends versuch ich mit meiner Familie zu skypen, das klappt allerdings nicht so gut, da das WLAN im Hotel sehr schlecht ist. Es ist aber gut mal wieder mit Menschen richtig zu reden, da mich sonst nur Schafe, Esel oder Pferde begleitet haben. 😀

Und weil heute mein vorletzter Abend ist, gönne ich mir noch ein 3-Gänge-Menü. :p

Trotz der vier Sterne ist der Standard in Irland überall eine Klasse unter dem, was man in Deutschland unter 4 Sternen versteht. In dem Hotel ist das WLAN schlecht, die Sauna hat keinen Ruhebereich und das Hotel ist generell sehr lieblos eingerichtet. Auch beim Essen hat mich nichts wirklich vom Hocker gerissen, trotzdem muss ich sagen, das die Zimmer in Ordnung waren und der Aufenthalt an sich auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.